Der EnergizAIR Erneuerbare Energien- Wetterbericht

EnergizAIR ist ein europäisches Projekt, das aus Mitteln des Programms Intelligent Energy Europe finanziert wird.
Die Projektpartner in Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Portugal, Slovenien, Spanien, Schweden und Ungarn führen in ihren jeweiligen Ländern den „erneuerbare Energien-Wetterbericht“ ein.

 

Hintergrund

EnergizAIR eröffnet eine kulturelle Dimension zu einem Thema, das vorwiegend als eine technische und ökologische Frage gesehen wird: Energie, alltäglicher Teil unseres Lebens. Energiemanagement und -verbrauch sind eng verbunden mit unserem kulturellen Hintergrund, unseren Werten, unseren Vorstellungen zu verschiedenen Aspekten des Lebens. Hier setzt das EnergizAIR-Projekt an, indem es etwas alltägliches und leicht verständliches wie den Wetterbericht nutzt als Werkzeug zur Aufklärung über nachhaltige Energieversorgung.

EnergizAIR schließt die Lücke zwischen zwei Themen, die in der Regel von den Menschen getrennt betrachtet werden, obgleich sie doch tief verzahnt sind: unser Energieverbrauch und die Produktion erneuerbarer Energien. Dies erfolgt durch die Kommunikation über die Deckung unseres Energiebedarfs durch erneuerbare Energien. Je weniger Energie wir benötigen, umso mehr kann durch erneuerbare Energien erzeugt werden!

Der EnergizAIR Energie-Wetterbericht bringt erneuerbare Energien in die Wohnzimmer ganz Europas und vermittelt eine qualitative, informative und positive Einstellung zu erneuerbaren Energien im täglichen Leben der europäischen BürgerInnen. Dies trägt dazu bei, das Verständnis und das Vertrauen in den Markt für erneuerbare Energien zu stärken, und aktiv die Akzeptanz der drei 20% -Ziele zu vergrößern.

 

Ziele und wesentliche Schritte

  • Das Hauptziel von EnergizAIR?

Einen funktionalen "erneuerbare Energien-Wetterbericht" aufbauen, der in Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Portugal, Slovenien, Spanien, Schweden und Ungarn mindestens einmal wöchentlich in den Medien ausgestrahlt wird (mit einer Reichweite von 4 Millionen Menschen mindestens).

  • Was kommunizieren wir in diesem Energiewetterbericht?

Produktionsdaten und Energiebedarfe mit Indikatoren zu drei Technologien: Photovoltaik, Solarthermie und Windkraftanlagen – die Formen erneuerbarer Energien, die direkt mit dem Wetter verbunden sind.
 

Strategie

  • Aufbau von Partnerschaften mit den Medien
  • Erwerb von Produktionsdaten für Photovoltaik, Solarthermie und Windenergie
  • Erstellung einer Daten-Management-Software, um die Indikatorenwerte zu generieren
  • Grafische Umsetzung für die mediale Verbreitung
  • Breit angelegte Kommunikation über das Konzept
  • Prüfung von Möglichkeiten zur langfristigen Etablierung, und Verbreitung in weitere Länder

Ergebnisse

  • Ausstrahlung des erneuerbare Energien-Wetterberichts in 10 Ländern Europas
  • Eine europäische Webseite und 10 lokale Webseiten
  • Interaktive Tools, die erneuerbare Energien mit sparsamer Energienutzung verbinden
  • Training für die WetterreporterInnen
  • Eine Methodik zur Übertragung des Konzepts auf andere Länder